Feiertage, Gedenktage und Ehrentage in der DDR

In der DDR wurde schon immer sehr viel und ausgelassen gefeiert. Das ist bis heute auch so geblieben. Es wird kaum ein Anlass ausgelassen - einen Grund zum Feiern haben wir immer.

Natürlich gab es auch offizielle Feiertage in der DDR, die immer ein guter Grund zum Feiern waren.

Gesetzliche, arbeitsfreie Feiertage in der DDR

Datum

01. Januar

Ostersonntag - 2 Tage

Ostersonntag

Ostersonntag + 1 Tag

01. Mai

08. Mai

09. Mai

Ostersonntag + 39 Tage

Ostersonntag + 49 Tage

Ostersonntag + 50 Tage

07. Oktober

31. Oktober

Mittwoch vor dem 23.11.

25. Dezember

26. Dezember

Feiertag

Neujahr

Karfreitag

Ostersonntag (erster Sonntag nach dem ersten Frühjahrsvollmond)

Ostermontag

Internationaler Kampf- und Feiertag der Werktätigen für Frieden und Sozialismus

Tag der Befreiung (bis 1967 und 1985)

Tag des Sieges (nur 1975)

Christi Himmelfahrt (bis 1967)

Pfingstsonntag

Pfingstmontag

Tag der Republik

Reformationstag (bis 1966)

Buß- und Bettag (bis 1966)

1. Weihnachtsfeiertag

2. Weihnachtsfeiertag

 

Ehrentage und Gedenktage in der DDR

Neben den gesetzlichen Feiertagen gab es in der DDR auch zahlreiche Ehrentage und Gedenktage, an denen Belobigungen und Glückwünsche ausgesprochen, Auszeichnungen vergeben worden und die Anlass für Festakte, Feierlichkeiten und Feiern waren.

 

Datum

Sonntag um den 15.01.

2. Sonntag im Februar

11. Februar

3. Sonntag im Februar

1. März

07. März

08. März

17. März

21. März

23. März

27. März

07. April

2. Sonntag im April

12. April

18. April

21. April

23. April

24. April

letzter Sonntag im April

01. Mai

08. Mai

09. Mai

10. Mai

17. Mai

18. Mai

Freitag vor Pfingsten

01. Juni

05. Juni

12. Juni

2. Sonntag im Juni

16. Juni

3. Sonnabend im Juni

3. Sonntag im Juni

4. Sonntag im Juni

01. Juli

1. Sonntag im Juli

18. Juli

01. September

08. September

2. Sonntag im September

3. Sonnabend im Sept.

01. Oktober

09. Oktober

13. Oktober

16. Oktober

3. Sonnabend im Okt.

24. Oktober

07. November

2. Sonntag im November

10. November

3. Sonntag im November

17. November

29. November

01. Dezember

11. Dezember

13. Dezember (1948)

30. Dezember (1922)

30. Dezember (1918)

Ehrentag / Gedenktag

Gedenktag für Karl Liebknecht und Rosa Luxemburg (ermordet 15.01.1919)

Tag der Werktätigen des Post- und Fernmeldewesens

Tag der Zivilverteidigung

Tag der Mitarbeiter des Handels

Tag der nationalen Volksarmee

Tag der Gründung der Freien Deutschen Jugend (FDJ)

Internationaler Frauentag

Weltschifffahrtstag

Internationaler Tag der Beseitigung der Rassendiskriminierung

Welttag der Meteorologie

Welttheatertag

Weltgesundheitstag

Tag des Metallarbeiters

Tag der Luft- und Raumfahrt, Tag der Jungen Techniker und Naturforscher

Internationaler Denkmaltag

Tag der Gründung der Sozialistischen Einheitspartei Deutschlands (SED)

Welttag des Buches

Intern. Tag der Jugend und Studenten gegen Kolonialismus und friedl. Koexistenz

Welttag der Partnerstädte

Internationaler Kampf- und Feiertag der Werktätigen

Jahrestag der Befreiung vom Faschismus, Weltrotkreuztag

Tag des Sieges der Völker der UdSSR über den Hitlerfaschismus

Tag des freien Buches

Weltfernmeldetag

Internationaler Museumstag

Tag der Jugendbrigaden (seit 1978)

Internationaler Kindertag

Weltumwelttag

Tag des Lehrers

Tag des Eisenbahners, Tag der Werktätigen des Verkehrswesens

Tag der Solidarität mit dem Kampf des Volkes von Südafrika

Tag der Werktätigen der Wasserwirtschaft

Tag der Genossenschaftsbauern und der soz. Land- und Forstwirtschaft

Tag des Bauarbeiters

Tag der Deutschen Volkspolizei

Tag des Bergmanns und des Energiearbeiters

Tag der Internationalen Brigaden

Weltfriedenstag

Internationaler Alphabetisierungstag

Internationaler Gedenktag der Opfer des faschistischen Terrors

Tag der Werktätigen des Bereiches der Haus- und Kommunalwirtschaft

Weltmusiktag

Weltposttag

Tag der Seeverkehrswirtschaft

Welternährungstag

Tag der Werktätigen der Leicht-, Lebensmittel- und Nahrungsgüterindustrie

Tag der Vereinten Nationen

Tag der Oktoberrevolution

Tag des Chemiearbeiters

Weltjugendtag

Tag des Metallurgen

Internationaler Studententag

Internationaler Tag der Solidarität mit dem palästinensischen Volk

Tag der Grenztruppen der DDR

Tag des Gesundheitswesens

Pioniergeburtstag, Tag der Gründung der Pionierorganisation "Ernst Thälmann"

Gründung der UdSSR

Gründung der Kommunistischen Partei Deutschlands (KPD)

 

 

 

 

Anlässe für Partys und zum Feiern in der DDR

In der DDR gab es neben den "staatlichen Feiertagen" auch noch viele andere Anlässe zum Feiern. Diese befanden sich, genau wie heute, meist im privaten Bereich oder nutzten offizielle Anlässe um mit der Familie, Freunden und Kollegen zusammen zu kommen.

  • Hochzeiten und Hochzeitsfeiern (auch Silberne und Goldene Hochzeiten)
  • Geburtstage und Geburtstagsfeiern (runde 40. 50. 60. 70. 80. Geburtstage und 45. 55. 65. 75. Geburtstage)
  • Jugendweihen und Jugendweihefeiern
  • Betriebsfeiern, Kollektivfeiern
  • Gartenparty im Schrebergarten
  • Sommerfeste
  • Weihnachtsfeiern (Betriebsweihnachtsfeiern, Firmenweihnachtsfeiern)
  • Stadtfeste, Straßenfeste, Heimatfeste, Dorffeste, Volksfeste

 

Gern bereichern wir Ihre Party oder Feier mit einer DDR Ostalgie Comedy - Showeinlage. Die DDR Künstler, Komiker, Humoristen, Unterhaltungskünstler und Kabarettisten bringen einen Hauch DDR und Ostalgie in Ihre Feier. Egal was Sie feiern: Jugendweihe, Geburtstag oder Hochzeit - wir bieten Ihnen die DDR Ostalgie Showeinlage, Comedyeinlage, Geburtstagseinlage und Hochzeitseinlage. Die DDR Ostalgie Comedy - Show-Programme sind in den Bezirken der DDR realisierbar und in Sachsen-Anhalt, Sachsen, Thüringen, Brandenburg und Berlin. Für größere DDR Ostalgie Veranstaltungen finden Sie hier auch Comedykünstler, Komiker, Animationskünstler, Walkacts, und Unterhaltungskünstler für eine Ossiparty oder auch eine DDR Ostalgie Dinnershow. Bei Kundgebungen, Paraden, Straßenfesten und Stadtfesten empfehlen wir die DDR Animationskünstler und Ostalgie Straßenkünstler für Veranstaltungen in Magdeburg, Potsdam, Brandenburg, Leipzig, Erfurt und Dresden.

An den Feiertagen in der DDR wurde auch immer die DDR Nationalhymne gespielt.